Art & Design, Lifestyle, Personal, Products

HYBRID KANN SEXY – BMW i8

a-closer-look-at-the-bmw-i8-1

a-closer-look-at-the-bmw-i8-1

Papa, es tut mir Leid. Ehrlich. Seit meiner Kindheit teilen wir beide nicht nur eine Nase und die Veranlagung, frühzeitig lichtes Haar zu bekommen, nein – wir teilten auch stets eine Begeisterung für Mercedes Benz. Das wundervolle Design. Die Power. Die Zuverlässigkeit! Ich möchte, dass du auch weiterhin weißt, dass meine Liebe noch immer dem Stern gilt und es auch bleiben wird – doch Asche über mein Haupt – ich liebäugle mit einer anderen Schönheit.

a-closer-look-at-the-bmw-i8-7

Es ist der neue BMW i8, Papa. Nein, bitte hör‘ mir zu. Lass mich ausreden! Seit ich den Konzeptwagen damals das erste Mal sah, wusste ich: Dieser Wagen wird vielen Männern den Kopf verdrehen. Gewohnheiten brechen. Aber: Es war, wie ich schon sagte, nur ein Konzept, ein Streben nach neuen Idealen, nach bedingungs- und kompromissloser Exzellenz. Ein gewaltiger Schritt nach vorne. So auch beim Konzeptwagen des i8: Ein elektronischer Sportwagen, bei dem selbst Tesla-Gründer Elon Musk das Wasser im Mund zusammenlaufen würde.

a-closer-look-at-the-bmw-i8-2

Was dann meistens folgt, ist ein Reihe von Kompromissen: Kompromisse bezüglich  Design, Kompromisse bezüglich Funktionalität und Kompromisse bezüglich Wettbewerbsfähigkeit. Am Ende kommt dann ein Facelift heraus.

Diesmal aber nicht, Papa. Diesmal waren die Kompromisse minimal und der bayrische Autobauer hat einen Hybrid gebaut, der so manchen Ferrari an der Ampel alt aussehen lässt. Die Frontachse wird mit einem 131 PS-Elektromotor angetrieben und du weißt ja: Elektromotoren haben die volle Kraft gleich ab der ersten Sekunde zur Verfügung. Blitzstarts sind damit eher ein kleineres Problem. Dazu kommt der 231 PS starke Verbrennungsmotor, der die Hinterachse antreibt. Zusammen kommen sie auf ganze 362 PS bei einem maximalen Drehmoment von 570 Newtonmeter. In 4,5 Sekunden auf Tempo 100 – kann man schon mal machen.

a-closer-look-at-the-bmw-i8-4

Und hast du schon mal einen Sportwagen gesehen, der bei kombinierter Leistung auf über 500 Kilometer Reichweite kommt? Aber pass mal auf: Das eigentliche Highlight ist der Verbrauch. Bei 154 PS pro Liter Hubraum soll der durchschnittliche Verbrauch bei 2,8 Liter auf 100 Kilometer liegen. Der Smart meiner Ex-Freundin verbraucht mehr. Und sieht dafür scheiße aus.

a-closer-look-at-the-bmw-i8-9

Tja, Papa. Ich weiß, der Spaß ist teuer – ist ja schließlich ein Sportwagen. Und solange Dacia kein vergleichbares Modell bauen wird, würde ich bei meiner Gehaltsklasse noch ziemlich lange dafür knüppeln müssen. Aber keine Sorge – ich fühle mich nach wie vor wie zu Hause, wenn ich bei einem Stern einsteige. Versprochen. Und im schlimmsten Fall teilen wir ja noch die Nase und unseren Bedarf an Alpecin Shampoo.

[via]